Was muss ich tun...

Oft gestellte Fragen zu unserem Angebot

Was an dieser Stelle nicht aufgeführt ist, beantworten wir gerne schriftlich oder direkt am Telefon: +41 79 431 9855.

Wie melde ich mich für die Theorieprüfung an?
Unter diesem Link kommen Sie direkt auf die Seite des Strassenverkehrsamtes des Kantons Zug. Dort finden Sie das Anmeldeformular sowie weitere wichtige Informationen. Auf dem amtlichen Anmeldeformular wird nach der ZG Nummer des Prüfungsschiffes gefragt. Tragen Sie dort die Nummer ZG 989 ein. Sorgen Sie dafür, dass die Theorie für beide Kategorien Motorboot und Segelschiff gültig ist.

Ich habe einen alten Motorbootausweis, muss ich die Theorieprüfung nochmals machen?
Nein, aber gehen Sie davon aus, dass Sie der Experte während der praktischen Prüfung auch theoretisch prüft. Seien Sie also vorbereitet.

Wie melde ich mich zur praktischen Prüfung an?
Eine zusätzliche Anmeldung ist nicht mehr erforderlich, das erledigt ZugSailing für Sie. Wichtig: An die Prüfung sind ein gültiger Personalausweis sowie  ein Passphoto mitzunehmen. Das Passphoto wird nach bestandener Prüfung dem Prüfungsexperten abgegeben.

Ich wohne nicht im Kanton Zug, kann ich dann trotzdem meine Prüfung in Zug ablegen?
Ja! Sie müssen einfach bei Ihrer zuständigen kantonalen Behörde ein Gesuch um Absolvierung der praktischen Schiffsführerprüfung in einem anderen Kanton stellen. Diese Gesuche werden in aller Regel unbürokratisch bewilligt.

Wie ist der Ablauf der praktischen Prüfung?
Am Tag der Prüfung treffen Sie sich ca. 1.50 Stunden vor der Prüfung mit einem Segellehrer von ZugSailing. Sie werden zusammen mit einem oder zwei anderen Prüflingen einsegeln, das heisst die wichtigsten Manöver werden nochmals abgefahren.
Während der Prüfung ist ein Prüfling Vorschoter, der sich mehr oder weniger als Segelanfänger gibt, so die Vorstellung der Experten. Der Steuermann wird geprüft. Es werden die gleichen Manöver verlangt, welche Sie mit ZugSailing bereits geübt haben. Während dem Segeln ist es möglich, dass Sie Teile am Schiff benennen müssen. Zum Schluss werden Sie noch zeigen können, wie gut Sie die Knoten kennen, und Ihr theoretisches Wissen kann nochmals abgefragt werden. - Wir Gratulieren herzlich!

Wie lange dauert die Ausbildung zum Segelschein bei ZugSailing?
Nach 14 Abendlektionen zu 2.50 h sind gut 60% der Schülerinnen und Schüler Prüfungsreif. Nach weiteren 4-6 Lektionen haben über 90% die Prüfungsreife erreicht.

Wie kann ich meine Lektionen terminieren?
Ganz einfach: Gehen Sie bei uns auf der Homepage auf "Terminieren". Sie werden dann gefragt, ob Sie mit unseren AGB einverstanden sind. Danach werden Sie direkt auf das Reservationssystem geleitet. Beim ersten Wunschtermin können Sie einen persönlichen Account anlegen. Danach können Sie sich frei bewegen und ihre Termine (z.B. blaue Felder "Ausbildung D-Schein") reservieren. Einzeln oder alle zusammen, das ist Ihnen überlassen. Gebuchte Termine können Sie bis 5 Tage vor dem Termin wieder löschen und neu ansetzten. Für spätere Änderungen melden Sie sich bitte bei ZugSailing.

Wie soll ich meine Lektionen zeitlich verteilen?
Wir empfehlen sehr, dass für einen Block von 7 Lektionen, nicht mehr als 4 bis max. 7 Wochen benötigt werden. Idealerweise buchen Sie zwei Lektionen pro Woche.

Macht es Sinn, dass man die Theorieprüfung vor oder während dem Kurs absolviert?
Ja unbedingt! Wir empfehlen die Vorbereitung zur Theorieprüfung vor Kursbeginn in Angriff zu nehmen. Ziel muss sein, dass nach Abschluss der praktischen Ausbildung, direkt die praktische Prüfung absolviert werden kann. Ohne bestandene Theorieprüfung kann die Praktische Prüfung nicht abgelegt werden.

Wo sind die Schulschiffe von ZugSailing im Hafen stationiert?
Unser Schulschiff SUI 01 / ZG 989 (1. Priorität), befindet sich auf dem Platz Nr. 378. Der Platz Nr. 378 befindet sich beim dritten Steg auf der linken Seite, fast am Schluss.
Die SUI 02 / ZG 2455 (2. Priorität), befindet sich auf dem Platz Nr. 258. Der Platz Nr. 258 befindet sich beim zweiten Steg auf der linken Seite, etwa in der Mitte. Für die Lektionen treffen wir uns immer direkt beim Schiff.

Wie weiss ich auf welchem Schiff ich geschult werde?
Normalerweise auf der SUI 01 (Platz 378). Im Terminkalender sehen Sie, auf welchem Schulschiff Sie eingetragen sind.

Was kostet die ganze Ausbildung bis zum Segelschein „D“?
Für 60% unserer Schüler - ohne oder nur mit wenig Segelpraxis - ca. CHF 2'620.00. Dieser Betrag beinhaltet zwei Blocks mit 7 Lektionen also total 14 Lektionen oder 35 Stunden, Praxisbuch von Boatdriver, Einsegeln vor der Prüfung sowie die Nutzung des Schulschiffes während der Prüfung. Umgerechnet also CHF 70.00/Std.

Was kosten zusätzliche Lektionen?
Nach der 7. Lektion können Lektionen auch einzeln gebucht werden. Eine Zusatzlektionen kostetn CHF 175.00.

Muss ich sonst noch mit weiteren Kosten Rechen?
Ja, für die kantonalen Gebühren (Stand Feb. 2012): Führerausweis 60.00, Theorieprüfung 40.00; praktische Prüfung 120.00 

Ich habe in den Ferien mal einen Hobbycat gemietet; kann ich die Ausbildung dann etwas abkürzen?
Bei ZugSailing gibt es keine festgelegte Anzahl von Lektionen. Die Anzahl Lektionen die man benötigt, ist sehr individuell. Mit unserem Terminbuchungssystem trägt ZugSailing dem Rechnung, da jeder Kunde seine Lektionen buchen kann, wie es ihm möglich ist. Nach der 7. Lektion können Lektionen auch einzeln gebucht werden.

Kann die Motorboot-Ausbildung auch durch ZugSailing gemacht werden?
Nein! Es gibt in Zug einige gute Motorboot-Fahrschulen. ZugSailing arbeitet mit der Motorbootfahrschule Inter Nautica zusammen. Luigi Pitico und seine Mitarbeiter freuen sich auf ihre Kontaktnahme.

Kann man bei ZugSailing auch ein Segelboot mieten?
ZugSailing vermietet grundsätzlich seine Segelboote nur mit einem Skipper von ZugSailing. Sie haben aber die Möglichkeit nach ihrer Segelausbildung, bei Rentalboats im Zuger Hafen, zu fairen Preisen eine baugleiche Segeljacht zu mieten. Sehr zu empfehlen.

Wo kann ich den sonst noch ein Segelboot in der Nähe mieten?
Empfehlenswert zum Mieten eines Segelschiffes auf dem Vierwaldstättersee ist die Firma Dobler und Ingold in Luzern. Hier der Link zu  Dobler & Ingold 

Was ist Sailcom und wo kann ich mehr über Sailcom erfahren?
Sailcom ist eine Genossenschaft zur Nutzung von Segelschiffen auf verschiedenen Schweizer Seen. Sailcom funktioniert ähnlich wie Mobility beim Auto. Hier der Link zu Sailcom

Muss man im Yachtklub sein um einen Hafenplatz zu bekommen?
Nein. Die Mitgliedschaft hat keinen Einfluss auf die Priorität der Zuteilung.

Wie lange muss ich warten, wenn ich mich jetzt auf die Warteliste setze? Wo melde ich mich, wenn ich einen Hafenplatz möchte? Was kostet ein Hafenplatz?
Je nach Platzgrösse kann das einige Jahre dauern. Auf der Homepage der Bootshafengenossenschaft erfahren sie mehr.

Kann man diese auch Mieten?
Ja das ist möglich. Genaueres erfahren sie hier: www.bhgzug.ch

Wie teuer ist eine kleine Yacht?
Ab ca. CHF 18'000.00 ist etwas Taugliches auf dem Markt erhältlich. 
Hier der Link zur  Online Plattform: http://www.boot24.ch/chde/

Wie schnell segeln die Schulschiffe von ZugSailing?
Bezogen auf die Geschwindigkeiten, die wir an Land erreichen eher langsam. Bezogen auf andere Segelschiffe schnell. Also problemlos 5 - 10 Knoten; bei guten Wind- und Wellenbedingngen können es auch 15 Knoten und mehr sein (mit 1.80 multiplizieren dann haben Sie den Wert in km/h).

Ist das Tragen von Schwimmwesten auf dem Boot von gesetzlich vorgeschrieben?
Nein. Obligatorisch ist das Mitführen von geeigneten Schwimmwesten. Je nach Wassertemperatur, Wind- und Wetterbedingungen werden die Schwimmwesten getragen. ZugSailing empfiehlt die Schwimmwesten immer zu tragen.

Kann ich in einem Jahr soweit kommen, dass ich die Prüfung bestehe?
Klar doch!

Ist der D-Schein auch im Ausland gültig?
Ja, aber: Wenn Sie irgendwo auf der Welt ein Segelschiff mieten möchten, ist es oft nicht mal nötig, dass Sie einen Ausweis vorzeigen können. An anderen Orten wiederum schon. Manchmal genügt der Ausweis nicht und Sie müssen zuerst ihr Können dem Vermieter vorführen. 

Warum ZugSailing?

  • Kursbeginn jederzeit möglich
  • Nur zwei Schüler pro Lektion
  • Engagierte Instruktoren
  • Flexible Kurseinteilung
  • Moderne Segeljachten
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8